Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sepp Maier
#1
Sepp Maier spricht bei SPORT1 über den EM-Sieg 1972, die Stärken und Schwächen des aktuellen DFB-Teams und lobt Joachim Löw.

Er war eine Ikone seiner Generation.

Vierzig Jahre ist es her, da reckte Sepp Maier und die deutsche Mannschaft nach einem 3:0-Sieg gegen die Sowjetunion erstmals den EM-Pokal in die Höhe.

Insgesamt nahm Maier, der als Spieler alles gewann, was es zu gewinnen gab, als Spieler und Torwarttrainer an acht Welt- und sechs Europameisterschaften teil.

Vor dem Auftakt der DFB-Elf gegen Portugal (Sa., ab 20.15 Uhr im LIVE-TICKER) erinnert sich Maier im SPORT1-Interview an den Triumph von 1972, spricht über die Stärken und Schwächen des aktuellen Teams und verrät, warum er fest an einen erneuten Titelgewinn Deutschlands glaubt. ( DATENCENTER: Der EM-Spielplan)......

Quelle: http://www.sport1.de/de/fussball/fussbal...69219.html
Zitieren
#2
Bayern-Legende Sepp Maier wird 70

Unsterblich ist Torwart-Ikone Sepp Maier nur in den Fußball-Geschichtsbüchern. "Es trifft jeden einmal, die Latte wird immer kürzer mit 70, dann 80: Dann musst du dein Grab ausgesucht haben", kommentiert der Weltmeister von 1974 kurz vor seinem 70. Geburtstag. Aber egal. "Solange man gesund ist und eine Gaudi hat, merkt man das Alter nicht", sagt er.

Und Maier fühlt sich fit - auch fast sechs Jahre nach dem endgültigen Abschied vom FC Bayern. Jahrzehnte hatte er für den Münchner Branchenführer zunächst als Weltklassekeeper und später als Torwart-Trainer gearbeitet, ehe er im Mai 2008 zusammen mit seinem langjährigen Schützling Oliver Kahn Goodbye sagte. Vier Jahre zuvor hatte ihn der damalige Teamchef Jürgen Klinsmann schon aus dem Trainerstab der deutschen Nationalmannschaft geschmissen - ein bedrückendes Erlebnis für den vierfachen Meister und Pokalsieger.

http://www.fussball.de/fc-bayern-muenche...3394/index
Zitieren
#3
MAIER WIRD 75: "DIE STREICHE KÖNNTE ICH HEUTE NICHT MEHR MACHEN"

Noch immer ist er der erfolgreichste deutsche Torwart, obwohl er schon 1979 aufhörte. Seine Titel: Weltmeister, Europameister, je vier Europapokalsiege, Meisterschaften und DFB-Pokalsiege sowie der Weltpokal mit den Bayern. Sepp Maier , dem 1978 das Bundesverdienstkreuz verliehen wurde und der den "Bundestorwarttrainer" erfand, kann auf ein erfülltes Leben zurückschauen. Heute wird er 75 und zieht im DFB.de -Gespräch mit Mitarbeiter Udo Muras Bilanz.

SEPP MAIER ÜBER…
... das Leben als Rentner: Wir sind sehr viel unterwegs, gerade komme ich mit meiner Frau aus der Antarktis zurück. Die Reise dauerte drei Wochen, mit der MS Bremen. Als Spieler war ich zwar auch schon auf der ganzen Welt, aber was hat man gesehen außer Flughafen, Hotel und Stadion? Als nächstes planen wir eine Reise nach Neuseeland und Australien.

... seine Bekanntheit: Sicher werde ich auf den Kreuzfahrten noch erkannt, aber die Leute sind alle auch schon etwas älter und entsprechend reserviert. Ein bisschen Hochachtung spüre ich manchmal schon, aber sie lassen uns in Ruhe. Das ist mir ganz recht so. Im Monat habe ich so rund 600 Autogrammanfragen. Der eine will mich im DFB-Trikot, der andere im Bayern-Trikot. Die meisten schicken schon ein Bild mit, das ich nur unterschreiben muss.

... sein Interesse am Fußball von heute: Ich habe zwei Ehrenkarten beim FC Bayern, aber die gebe ich meist weiter und mach es mir auf der Couch bequem. Oder ich gehe bei schönem Wetter golfen. Ich bin kein Bayern-Fan und war es nie, ich war ja bei dem Verein fast 50 Jahre angestellt. Das ist dann ein anderes Verhältnis. Sagen wir: Sympathisant. Zu Länderspielen werde ich immer eingeladen. Die sehe ich mir an, wenn sie bei uns in der Nähe sind, aber ich fahre jetzt nicht nach Köln oder so.

......

http://www.fussball.de/newsdetail/maier-.../199070#!/
Zitieren
#4
Und sein Autounfall mit Todesfolge ist lange her und nicht mehr wichtig. Angry
Hier kommt keiner lebend raus
________________________________________________________________________________________
„Es gibt nichts Schöneres, als dem Schweigen eines Dummkopfes zuzuhören.“
Helmut Qualtinger
Zitieren
#5
Ich ziehe zurück! Es war nicht mit Todesfolge, die beiden Frauen im anderen Wagen wurden schwer verletzt. Den Unfall mit einem Toten hatte ein Politiker einige Jahre später.
Pardon!
Hier kommt keiner lebend raus
________________________________________________________________________________________
„Es gibt nichts Schöneres, als dem Schweigen eines Dummkopfes zuzuhören.“
Helmut Qualtinger
Zitieren
#6
Hatte mich auch schon gewundert über deine Aussage.
Hatte gestern die Geburtstagsdoku über Maier geguckt. Und da war keine Rede von Toten beim Unfall.

Sehr bodenständig der Sepp, und seine Paraden im Polenspiel und Endspiel 1974...

Respekt!
OFC - EWIGE TREUE
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste