Themabewertung:
  • 4 Bewertung(en) - 3.75 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Michael Ballack
#1
02.10.2012 · Michael Ballack beendet seine aktive Karriere. Das teilte der 36 Jahre alte ehemalige Kapitän der deutschen Fußball-Nationalmannschaft über seinen Anwalt mit.
http://www.faz.net/aktuell/sport/fussbal...11847.html
„Um sanft, tolerant, weise und vernünftig zu sein, muss man über eine gehörige Portion Härte verfügen ...”


Zitieren
#2
Schade,daß es so unsäglich, zumindest in der Nationalelf, zu Ende gehen musste.
Ballack war ein Kicker, den ich gerne kicken gesehen habe.
Zitieren
#3
Der Unvollendete macht Schluss: Ohne großen internationalen Titel und ohne großes Aufsehen hat Michael Ballack nicht ganz unerwartet seine aktive Karriere beendet. "Mit 36 Jahren blicke ich auf eine lange und wunderbare Zeit im Profifußball zurück, von der ich als Kind nie zu träumen gewagt hätte", ließ der langjährige Nationalmannschafts-Kapitän über seinen Anwalt mitteilen.

Am 5. Mai diesen Jahres bestritt er für Bayer Leverkusen sein letztes von insgesamt 267 Bundesliga-Spielen. "Es war ein Privileg, mit erstklassigen Trainern und fantastischen Mitspielern zusammenzuarbeiten. Sicher wird es mir fehlen, nicht mehr vor 80.000 Fans zu spielen oder ein Tor zu schießen", sagte der Sachse zu seinen 17 Profi-Jahren. Seine berufliche Zukunft ließ er offen.

Wechsel nach Australien gescheitert
In den vergangenen Monaten hatte es immer wieder Gerüchte über die Fortsetzung seiner Karriere im Ausland gegeben. Zuletzt gab es Spekulationen, Ballack werde nach Australien gehen.

http://www.fussball.de/fussball-michael-...7656/index
Zitieren
#4
DFB-Bosse würdigen Ballack
Die Führungsriege des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat nach dem Karriere-Ende von Michael Ballack dessen Verdienste für die Nationalmannschaft und den Fußball allgemein gewürdigt.

"Er war ein außergewöhnlicher Spieler, der für den DFB und den Stellenwert des gesamten deutschen Fußballs enorm viel geleistet hat", sagte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach.

"In der Nationalmannschaft hat er über viele Jahre herausragende Leistungen gezeigt, unvergessen bleibt dabei für uns alle insbesondere die WM 2002 in Japan und Südkorea. Es wäre schön, wenn Michael mit seiner großen Erfahrung dem Fußball erhalten bleibt, in welcher Funktion auch ...
http://www.sport1.de/de/fussball/fussbal...19951.html
„Um sanft, tolerant, weise und vernünftig zu sein, muss man über eine gehörige Portion Härte verfügen ...”


Zitieren
#5
Reaktionen zum Rücktritt von Michael Ballack

(Bundestrainer): «Mit Michael Ballack beendet ein großer Fußballer, der auf der ganzen Welt bekannt ist, seine Karriere. In der Nationalmannschaft habe ich Michael stets als Stütze und sehr guten Spieler mit überragenden Qualitäten schätzen gelernt.
Auf dem Platz strahlte er immer eine große Dominanz aus, für den Erfolg hat er alles getan. Für die Zukunft wünscht ihm die gesamte Nationalmannschaft inklusive der Betreuer alles Gute.»
(ehemaliger Bundestrainer): «Ich glaube, er hat erkannt, dass er nicht mehr für einen großen Club spielen kann. Sein Karriereende ist richtig. Was soll er in Australien? Viele Australier wollen in Europa spielen. Wie sieht das denn aus, wenn er nun nach Australien gegangen wäre? Vielleicht hätten ihm noch zwei Jahre in den USA gut getan. So wie David Beckham. Ich hoffe, dass Michael dem deutschen Fußball erhalten bleibt - als Manager oder Trainer. Das traue ich ihm zu. Es wäre schade, wenn der deutsche Fußball ihn verliert. Er hat Großes für ihn geleistet.»

http://www.fussball.com/news-view-386711...llack.html
Zitieren
#6
Titel, Tränen und Tragik: Ballacks Achterbahn-Karriere

Berlin - Viele Tore und manch ein Titel, vor allem aber Tränen und Tragik - die Karriere von Michael Ballack bleibt trotz großer Momente die Geschichte eines ewig Unvollendeten.
Die Krönung, der ersehnte WM- oder EM-Titel oder der Silberpokal der Champions League, blieb dem langjährigen Kapitän versagt. Ein Jahrzehnt lang prägte er in 98 Länderspielen die Fußball-Nationalmannschaft, in der Bundesliga war kaum ein Mittelfeldakteur seiner Zeit torgefährlicher. Nun beendete der ehemalige «Capitano» seine aktive Karriere.
Die Zeit war reif, räumte der gebürtige Görlitzer ein - dabei hatte der bittere Abschied auf Raten schon im Mai 2010 begonnen. Ein brutaler Tritt von Gegenspieler Kevin-Prince Boateng im englischen Pokalfinale beendete Ballacks Traum von einer dritten WM-Teilnahme. Mit finsterer Miene und tiefen Ringen unter den Augen stand er damals im Münchner Marienhof vor der Praxis von DFB-Arzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt. Ballacks Innenband und ein Teil des vorderen Syndesmosebandes im Sprunggelenk des rechten Fußes waren zerstört.

http://www.fussball.com/news-view-386719...riere.html
Zitieren
#7
Ballacks stiller Abgang - Zeit für «neues Kapitel»

Berlin - Der «Capitano» ist endgültig Geschichte: Ohne großes Aufsehen und nicht ganz unerwartet hat Michael Ballack seine aktive Karriere beendet.
«Mit 36 Jahren blicke ich auf eine lange und wunderbare Zeit im Profifußball zurück, von der ich als Kind nie zu träumen gewagt hätte», erklärte der langjährige Kapitän der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. «Auf dem Platz strahlte er immer eine große Dominanz aus, für den Erfolg hat er alles getan», würdigte Bundestrainer Joachim Löw seinen Ex-Kapitän und zeigte sich erneut versöhnlich. Das Verhältnis der beiden galt mit dem unwürdigen Auswahl-Ende Ballacks als zerrüttet.
Der 4:1-Sieg gegen den 1. FC Nürnberg am 5. Mai dieses Jahres mit Bayer Leverkusen war das letzte seiner 267 Bundesliga-Spiele. Still hat sich der einstige Chef nun verabschiedet - mit einer Erklärung über seinen Anwalt. «Es war ein Privileg, mit erstklassigen Trainern und fantastischen Mitspielern zusammenzuarbeiten. Sicher wird es mir fehlen, nicht mehr vor 80 000 Fans zu spielen oder ein Tor zu schießen», sagte der Sachse zu seinen 17 turbulenten Profi-Jahren. Einen schleichenden Abschied in der Zweitklassigkeit, in den USA, Katar oder China, wollte er nicht mehr.
In den vergangenen Monaten hatte es immer wieder Gerüchte über die Fortsetzung seiner illustren Karriere im Ausland gegeben. Zuletzt war ein Wechsel nach Australien im Gespräch. «Die letzten Monate ohne aktiven Fußball haben mir aber gezeigt, dass die Zeit reif ist aufzuhören», sagte Ballack. «Ich freue mich jetzt auf ein neues Kapitel in meinem Leben und danke meiner Familie und all den großartigen Menschen, die mich gefördert, gefordert, begleitet und unterstützt haben. Sie alle haben großen Anteil an meinem Erfolg.»

http://www.fussball.com/news-view-386705...pitel.html
Zitieren
#8
Ob man von Ihm irgendwann nochmal was hôrt, ich glaube nicht.
Ich sehe die Kickers mit meinem Herzen und höre die Stimmung im Stadion mit meinen Sinnen!!!Ofckurve Ofcfahne2
Ein Netz vor den Augen ist scheisse fürs sehen eines Fußballspiels!!!
Zitieren
#9
Alphatier mit vielen Gegnern
Lange Zeit war der Ostdeutsche Michael Ballack der einzige deutsche Fußball-Weltstar. Trotzdem ließ sich gegen den ewigen Vize stets gut wettern. Von Oliver Fritsch

Karl-Heinz Rummenigge nannte ihn einmal einen guten Kopfballspieler. Das war hämisch gemeint, der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern München war beleidigt, weil Michael Ballack damals, Ende 2005, einen besseren Verein gefunden hatte. Aber gegen Ballack ließ sich eben stets gut wettern. Er hatte viele Fans und viele Gegner.

Warum ihm so viele Menschen feindlich gesonnen waren, ist schwer zu erklären. Ballack war bedeutend mehr als ein guter Kopfballspieler. Er war der wichtigste deutsche Fußballer im zurückliegenden Jahrzehnt. Lange gab er die Autorität im deutschen Mittelfeld, paarte Übersicht mit Eleganz, Kampf mit ostdeutscher Beidfüßigkeit. Und er schoss sehr viele ...
http://www.zeit.de/sport/2012-10/michael...ruecktritt
„Um sanft, tolerant, weise und vernünftig zu sein, muss man über eine gehörige Portion Härte verfügen ...”


Zitieren
#10
Ballack hat noch keine Pläne

Michael Ballack hat nach seinem Rücktritt noch keine konkreten Pläne. "Pläne für die Zukunft? Die habe ich noch nicht. Ich versuche derzeit, das Leben zu genießen und mich an neue Situationen zu gewöhnen", sagte der 36-Jährige als Experte beim britischen TV-Sender Sky Sports während der Champions-League-Übertragung.

Über den Zeitpunkt seines Rücktritts sagte Ballack bei seinem ersten Auftritt als Ex-Profi: "Es fühlte sich einfach nach der richtigen Zeit an, um mit dem Spielen aufzuhören."

http://www.sport1.de/de/fussball/fussbal...20664.html
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Michael Sternkopf Zip 0 605 28.11.2020, 07:06
Letzter Beitrag: Zip

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste